w 21Foto: Patrick JuricekDie Sabres haben am Wochenende erneut die österreichische Staatsmeisterschaft gewonnen. Hier der Bericht.

Nach dem knappen Overtime Sieg in Spiel 1 in Salzburg entwickelte sich das 2. Finalspiel zu einer klaren Sache zugunsten der Sabres. Diese begannen druckvoll, das 1:0 ließ nicht lange auf sich warten - nach 3:42 Min. sorgte Anna Meixner für die Führung. Es ging in dieser Tonart weiter, nach 5:20 Min. erhöhte Sydney Baldwin auf 2:0, nur 39 Sekunden später erzielte Monika Vlcek das 3:0. Nicole Arnberger im Sabres Tor bis dahin wenig beschäftigt. Salzburg nahm das Time-Out und wirkte danach wieder konzentrierter.

Auch im 2. Drittel ein schnelles Tor der Rekordmeisterinnen aus Wien, 21:53 Min. waren gespielt, Anna Meixner mit dem 4:0. Als Sydney Baldwin nach 26:06 Minuten zum 5:0 traf war alles klar.

Im Schlussabschnitt erzielte Lena Wuruer den Ehrentreffer der Eagles, aber die Sabres hatten noch nicht genug - Anja Trummer und Sydney Baldwin stellten den 7:1 Endstand her. Eine Machtdemonstration der Sabres. Danach wurde ordentlich gefeiert. Die Tatsache in einem Jahrzehnt alle Titel geholt zu haben macht uns sehr stolz und ist der Lohn für die harte Arbeit Saison für Saison. Die Sabres haben nicht nur die besten sondern auch die "richtigen" Spielerinnen im Team! Danke Mädels, eure Leistungen sind Jahr für Jahr sensationell!

Ö. Staatsmeisterschaft - Finale Spiel 2 (Best of Three):

EHV Sabres - DEC Salzburg Eagles 7:1 (3:0, 2:0, 2:1)

Tore Sabres: Baldwin 3, Meixner 2, Vlcek, Trummer

EHV Sabres Wien