logo fassEs wird aller Voraussicht nach das letzte Spiel im Kalenderjahr 2021 sein: Am Samstag (11.12.21) um 19:00 Uhr empfängt FASS Berlin den Lokalrivalen Eisbären Juniors im Erika-Heß-Eisstadion. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 6 Euro (VIP-Tagesticket: 15 Euro). Im Stadion gilt weiter die 2Gplus-Regel, d.h. beim Einlass muss sowohl ein Impf- oder Genesenennachweis als auch ein tagesaktueller Test (PCR-Test: max. 48 Stunden alt) vorgezeigt werden. Details findet ihr in unserem Schutz- und Hygienekonzept.

FASS und Eisbären treffen bereits zum zweiten Mal innerhalb einer Woche aufeinander. Am vergangenen Sonntag bedurfte es einer Energieleistung von Daniel Volynec in der 59. Minute und einigen Glanzparaden von Patrick Hoffmann in der Schlussphase, um das Eis im Welli mit einem 5:6 (1:3, 1:1, 3:2)-Erfolg verlassen zu können. „Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht“, meint Headcoach Christopher Scholz. „Am Samstag wollen wir den Eisbären weniger Chancen anbieten. Dann sollten wir die drei Punkte im Wedding behalten können, auch wenn der Gegner natürlich nach zwei knappen Niederlagen endlich gegen uns punkten will.“

rl 81Foto: Alexandra BohnLeider verzeichnet das FASS-Team einige angeschlagene Akteure. Definitiv muss Scholz auf Patrick Czajka, Daniel Kruggel, Marvin Miethke und Heiko Reinert verzichten. Hinter Dennis Merk und Felix Braun steht noch ein Fragezeichen. Dagegen kehrt Sebastian Eickmann ins Line-up zurück.

Derzeit liegt FASS auf dem ersten Tabellenplatz und weist elf Siege und eine OT-Niederlage nach zwölf Spielen auf. Freilich liegen die Schönheider Wölfe nur aufgrund der geringeren Zahl ausgetragener Spiele dahinter, denn sie haben bisher auch nur diesen einen Punkt gegen FASS abgegeben. Zumindest die beiden ersten Plätze in der Liga scheinen also für den weiteren Saisonverlauf vergeben. Wie dieser weitere Saisonverlauf aussehen wird, ist derzeit offen. Bekanntlich besteht für die sächsischen Ligakonkurrenten schon seit einigen Wochen ein Trainings- und Spielverbot, und wenig deutet auf eine Entspannung der Situation hin. Am Freitagabend wollen die Vereine gemeinsam mit dem federführenden Sächsischen Eissportverband und der Ligenleitung das weitere Vorgehen beraten.

Doch zunächst können sich die Berliner Eishockeyfans auf das Beste freuen, was der Amateur-Eishockeysport der Hauptstadt zu bieten hat: das Derby FASS gegen Eisbären Juniors.

Pressemitteilung FASS Berlin