logo fassKeine großen Probleme hatten die FASS  Berlin Allstars das Vereinsinterne Duell gegen die 1b zu gewinnen. Glatt mit 15:2 (4:0/8:1/3:1) ging dieses Duell an den Favoriten.

Wie schon im Vorjahr trafen beide Teams erneut zum Saisonbeginn aufeinander. Im Gegensatz zum letzten Jahr wollte die 1b aber ein deutlich besseres Ergebnis erzielen. Beide Teams traten mit 16 Feldspielern und sehr gut besetzt an. 

Dennis Gembus im Tor der 1b musste als erster eine gute Chance des Gegners vereiteln und das noch in der ersten Minute. Eine Minute später kassierte er das erste Tor, Christopher Krämer brachte die Allstars per Nachschuss in Führung und erzielte damit den ersten Treffer der 40. Landesligasaison. Zwei Minuten später ging es ganz schnell nach vorne und Maxim von Helden erhöhte auf 2:0. Die Allstars gaben weiter den Ton an, der 1b gelang in der Anfangsphase nicht viel. Damon Bonness musste nicht oft eingreifen, war aber zur Stelle wenn dies notwendig war. Im Laufe des 1. Drittels gelang dem Außenseiter ein wenig mehr, die besseren Chancen hatten aber weiterhin die Allstars. Diese waren es dann auch, die den nächsten Treffer des Spiels erzielten, Kapitän Lucien Aicher traf nach 15 Minuten zum 3:0. Zwei Minuten vor der Pause folgte in Unterzahl das 4:0, Niklas Krautz zog nach einem Bullygewinn von der blauen Linie ab und traf zum gleichzeitigen Pausenstand.

ll 02Foto: Riitta SchulzeMit einem Powerplay der 1b begann der Mittelabschnitt und hier hatten die Gäste einige gute Schüsse. Ein Treffer gelang aber nicht. Dafür traf erneut Lucien Aicher für sein Team, er verwandelte nach 24 Minuten ganz sicher einen Penalty. Dann aber kam der Außenseiter doch noch zum verdienten Treffer. Konstantin Mathea ging durch und gegen seinen Schuss hoch ins Eck war Damon Bonness machtlos (25.). Dann kamen  Lucien Aichers 47 Sekunden. Gleich zwei Treffer erzielte er in dieser Zeit und schraubte das Ergebnis auf 7:1. Nun wurde es richtig bitter für die 1b. Nach dem 8:1 durch Jörg Müller ging Dario Piroddi ins Tor und kassierte gleich das 9:1 von Jörn Kugler (beide 31.). Niklas Krautz und Lucien Aicher konnten innerhalb von 18 Sekunden zwei weitere Treffer erzielen und zwei Sekunden vor Drittelende traf Jules Thoma zum 12:1.

Die 35 Zuschauer sahen auch im letzten Drittel gut aufgelegte Allstars, die weiterhin schöne Angriffe vortrugen. Die 1b kämpfte, aber zu holen war hier natürlich nichts mehr. Chancen gab es dennoch auf beiden Seiten. Nach 49 Minuten konnte sich auch Denis Karrenbauer in die Torschützenliste eintragen und es stand 13:1. Doch auch die 1b kam noch zu einem weiteren Treffer, Kevin Pfennig traf fünf Minuten vor dem Ende. Der letzte Treffer war das aber noch nicht, eine Minute später hieß es nach einem Treffer von Jörn Kugler 14:2. Und 75 Sekunden vor dem Schlusspfiff erzielte er noch den Treffer zum 15:2-Endstand.

Die Allstars sind gut die Saison gestartet und werden sicherlich wieder oben mitspielen. Das 2. Drittel war für die 1b ein Albtraum, insgesamt waren aber gute Ansätze zu sehen.

Da der Spielplan überarbeitet wird stehen die nächsten Spiele der Teams noch nicht ganz fest. Alle Informationen folgen aber rechtzeitig.

Außerdem spielten heute Berliner Schlittschuh-Club gegen Berliner Schlittschuh-Club 1b Wikinger 3:1 (1:0/1:1/1:0).

Schiedsrichter: D. Kiss, M. Schewe
Strafen: Allstars 0 (6/4/0), 1b 0 (2/0/0) Zuschauer: 35
Tore:
1:0 (01:52) Ch. Krämer (M. Osterburg); 2:0 (03:07) M. v. Helden (P. Buscham, T. Schwitalla); 3:0 (14:49) L. Aicher (J. Kugler, B. Salzmann); 4:0 (17:17) N. Krautz (T. Schwitalla) SH1; 
5:0 (23:13) L. Aicher PS; 5:1 (24:22) K. Mathea; 6:1 (26:17) L. Aicher (J. Kugler, M. v. Helden); 7:1 (27:04) L. Aicher (B. Salzmann, J. Müller); 8:1 (30:29) J. Müller (J. Kugler, L. Aicher); 9:1 (30:48) J. Kugler (L. Aicher, D. Karrenbauer); 10:1 (34:11) N. Krautz; 11:1 (34:29) L. Aicher (J. Kugler, J. Müller); 12:1 (39:58) R. Dembovskis (J. Thoma, M. Osterburg);
13:1 (48:22) D. Karrenbauer (B. Salzmann, L. Aicher); 13:2 (54:36) K. Pfennig (Fa. Müller); 14:2 (55:26) K. Kugler (B. Salzmann, L. Aicher); 15:2 (58:45) J. Kugler (B. Salzmann, L. Aicher);

Noppe für FASS Berlin

erschienen bei Icehockeypage