d 14Nach dem gelungenen Saisonstart folgt nun für die Eisbären Juniors ein richtiger Härtetest, denn zum Pinktoberwochenende kommt Titelverteidiger ECDC Memmingen in den Welli.

Die Indians haben ihre beiden ersten Saisonspiele ebenfalls gewonnen. Gegner war am ersten Bundesligawochenende der ERC Ingolstadt, gespielt wurde in Memmingen und in Ingolstadt. Nach einem 3:0 am Saisonauftakt folgte in der Saturn Arena ein 4:1. Und auch die Vorbereitung lief bei Memmingen recht gut. Beim Jubiläumsturnier in Zürich wurde nur gegen Turniergewinner Wien verloren und auch im EWHL-Super-Cup wurden fünf von sechs Spielen gewonnen. Die Niederlage gab es hier ebenfalls gegen die Sabres.

Die Eisbären spielten ja ebenfalls in Zürich gegen die Indians und unterlagen dort mit 1:4, zeigten aber eine gute Leistung. Und nach dem gelungenen Saisonstart sollte genug Selbstvertrauen da sein, um auch gegen den Meister gute Ergebnisse zu erreichen.

Auch das Frauenteam der Eisbären Juniors hat sich zum Pinktober etwas ausgedacht. Zu den sechs Spielen im Oktober werden die Schläger mit pinkfarbenem Tape gewickelt und die Schuhe mit Schnürsenkeln in dieser Farbe zugebunden. Außerdem wird bei den Spielen gegen Memmingen auf Eintritt verzichtet, stattdessen werden die Zuschauer gebeten, fleißig zu spenden.

Samstag wird wieder um 19:00 gespielt, am Sonntag um 13:00 Uhr. Wer nicht Live dabei sein kann, kann die beiden Spiele wieder im Liveticker verfolgen. Zu erreichen ist dieser unter http://liveticker.noppe-ist-schuld.de/

Noppe in Zusammenarbeit mit Torsten Szyska für Eisbären Juniors Berlin Frauen