logo ejbfrauenGedankenspiele gab es zu diesem Thema schon etwas länger, nun wurde verhandelt und diese führten zum Ergebnis, dass die OSC Eisladies Berlin ab der kommenden Saison unter dem Dach der Eisbären Juniors Berlin starten. Dies wurde heute auf einer Pressekonferenz bei der GASAG, dem Hauptsponsor der Eisbären, bekanntgegeben. Außerdem gab es Informationen zum neuen Landesligateam und zum Floorball bei den Juniors.

d 01Der ERC Ingolstadt schaffte es vor einigen Jahren als erster DEL-Verein mit einer Frauenmannschaft in die Frauenbundesliga aufzusteigen, die Düsseldorfer EG zog diese Saison nach. Sie schafften den Aufstieg in die Bundesliga. In Köln gab es am Jahresanfang einen Zusammenschluss zwischen den Cologne Brownies und dem Kölner EC und nun ist Berlin dran. Auch hier werden Kräfte gebündelt, um das Fraueneishockey in Deutschland weiter zu fördern. Gespräche zu diesem Wechsel gab es während der gesamten letzten Saison und nun kann Vollzug gemeldet werden. Dazu ist natürlich auch Unterstützung notwendig und die gibt es in Form neuer Sponsoren. Einer davon wird die GASAG sein, die diesen Neustart unterstützen. Weitere Gespräche mit alten und potentiellen neuen Unterstützern laufen bereits seit einiger Zeit und erste Erfolge in diesem Bereich gibt es auch schon. Das Team hat bereits mit dem Sommertraining begonnen und wird Anfang August aufs Eis gehen. Am ersten Septemberwochenende wird das Team dann beim HOWOGE-Cup im Wellblechpalast erstmals unter dem neuen Namen antreten. Der Kader umfasst im Moment 23 Spielerinnen, er ist aber noch nicht komplett.

Ein großer Dank geht an die Verantwortlichen des OSC Berlin, die diesem Wechsel zugestimmt haben. Der Verein hat über 29 Jahre eine hervorragende Arbeit abgeliefert, was fünf deutsche Meisterschaften und vier Pokalsiege beweisen. Außerdem war das Team mit einem 3. Platz beim European Women‘s Champions Cup erfolgreichste deutsche Mannschaft in diesem Wettbewerb.

Selbstverständlich wird es auch einen neuen Internetauftritt geben. Zu erreichen ist dieser unter http://www.eisbaeren-juniors.de/category/mannschaften/frauen-bundesliga/
Auch auf Facebook wird es weiter alle Informationen zum Team geben: https://www.facebook.com/FrauenEisbaerenJuniorsBerlin/

Vera Gäde-Butzlaff (Vorstandsvorsitzende GASAG): „Für uns ist es immer ein Anliegen die Juniors zu unterstützen. Das machen wir schon seit 13 Jahren und werden das auch hier machen. Das ermöglicht den nahtlosen Übergang der Mädchen in den Ligenbetrieb der Frauen, was wir sehr begrüßen.“

Sven Felski (Geschäftsführer Sport Eisbären Juniors Berlin): „Zunächst geht ein Dank an die GASAG, die uns auch bei neuen Projekten unterstützen. Wir freuen uns, dass der Wechsel der OSC Eisladies zu den Juniors geklappt hat. Der nächste Schritt der Förderung bei den Mädchen ist mit diesem Übergang getan. Wir geben so auch weiteren Mädchen die Möglichkeit Eishockey zu spielen.“

d 02Nationalspielerin Nina Kamenik: „Für uns ist dieser Wechsel der nächste Schritt in Richtung Professionalität. Fraueneishockey ist in einer Entwicklungsphase. International hatten wir schon einige Erfolge und das wollen wir auf nationaler Ebene. Da muss man schauen wo kann man das am besten, bzw. wo sind die Strukturen gegeben um erfolgreich zu sein. Wir kennen uns alle gut und kennen die Strukturen und wollen eng zusammenarbeiten.“

Teammanager Torsten Szyska: „Der Wechsel zu den Eisbären Juniors war wichtig für die langfristige Etablierung des Fraueneishockeys als Leistungssport in Berlin. Für die Eisbären Juniors macht es jetzt auch Sinn, verstärkt auch Mädchen auszubilden, denn sie haben eine sportliche Perspektive im eigenen Verein. In der Mannschaft herrscht eine gewisse Aufbruchsstimmung. Das sieht man an der Beteiligung und am Einsatz im Sommertraining sehr deutlich.“

Eisbären Juniors Berlin Landesliga: Nach 2009 wird es bei den Juniors wieder ein Landesligateam geben. Ziel ist es schnellstmöglich in die Regionalliga aufzusteigen, längerfristig soll es in die Oberliga gehen. Der Kader umfasst im Moment 25 Spieler, trainiert wird das Team von Dirk Franetzki.

Floorball bei den Juniors und Kitaprojekt: Beides wird ebenfalls unter anderem von der GASAG unterstützt. Ziel ist es Kinder zum Sport zu bringen.

Anmerkung von mir:

Auch für mich endet hier eine lange Zeit der Zusammenarbeit. Seit 2005 habe ich über die Eisladies berichtet, seit 2008 auch von Auswärtstouren. Ich hatte hier viele schöne Erlebnisse, wie vier deutsche Meisterschaften, vier Pokalsiege, Europapokalturniere mit einem 3. Platz und damit der besten Deutschen Platzierung und vieles mehr. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Es wird auch mit dem neuen Team eine enge Zusammenarbeit geben, das ist bereits geklärt. Die Rubrik der OSC Eisladies Berlin mit den Berichten zu dieser Mannschaft wird erhalten bleiben, schließlich ist das eine Art Andenken. Die Artikel zum neuen Team werden in der lediglich in Frauenbundesliga umbenannten Rubrik eingearbeitet.

Bis denni
Euer Noppe