logo ejbfrauenEin kompletter Spieltag fand am letzten Wochenende statt und in allen sechs Spielen siegte das Gästeteam. Lediglich in Berlin konnten die Gastgeberinnen zumindest einen Punkt behalten. Auch im EWHL Super-Cup wurde gespielt.

Der EC Bergkamener Bären empfing Titelverteidiger ECDC Memmingen. Die Favoritenrolle war hier klar verteilt, jeder Punktgewinn für die Bären wäre eine Überraschung. Und Memmingen ließ im ersten Spiel auch nichts anbrennen. Nach elf Minuten führten die Indians durch Tore von Daria Gleißner, Anna-Lena Niewollik und Kassandra Roach mit 0:3, dann gelang Bergkamens Valentine Maka der Ehrentreffer. Erneut Kassandra Roach, und jeweils ein Doppelpack von Lena Schurr und Daria Gleißner sorgten für ein klares 1:8. Auch das zweite Spiel ging klar an die Indians. Bergkamen konnte zwar durch Michelle Lübbert mit 1:0 in Führung gehen, Anna-Lena Niewollik, Jennifer Müller und Lena Schurr sorgten aber für ein 1:3 nach 20 Minuten. Den Anschlusstreffer von Alena-Laura Hahn konterte Memmingen mit Toren von Lenka Serdar (2), Marie Delarbre, Kassandra Roache und Daria Gleißner zum 2:9-Endstand.

In Berlin wollte Vizemeiste ESC Planegg-Würmtal den Eisbären Juniors Berlin möglichst viele Punkte abnehmen. Die erste Runde ging mit 1:5 an den Vizemeister. Franziska Feldmeier und Theresa Wagner konnten die Penguine im 1. Drittel mit 0:2 in Führung bringen. Nach dem dritten Treffer durch Celina Haider konnte Sarah Bobrowski in Unterzahl auf 1:3 verkürzen. Danach trafen nur noch Justine Reyes und Kerstin Spielberger für die Gäste. Spannender ging es am Sonntag zu. Die Führung von Celina Haider konnte Emily Nix ausgleichen und im 2. Drittel brachten Emma Terres und Anne Bartsch die Juniors mit 3:1 in Führung. Noch im 2. Drittel gelangen Julia Zorn und Theresa Wagner der Ausgleich. Das Spiel ging dann bis ins Penaltyschießen, wo Franziska Feldmeier den Penguins das 3:4 sicherte.

Klarer Außenseiter war auch die Düsseldorfer EG bei den Heimspielen gegen den ERC Ingolstadt. Ingolstadt legte am Samstag im 1. Drittel den Grundstein zum Sieg. Vivien Wallner, Kiersten Falck, Eva Byszio und Sybille Kretzschmar sorgten für ein beruhigendes 0:2. Düsseldorf kam aber noch auf 3:4 heran. Valerie Offermann und jeweils in Unterzahl Svenja-Daniela Küsters und Jocelyn Forrest machten es wieder spannender. Andrea Lanzl und Kiersten Falck sicherten dem ERC aber endgültig den Sieg. Schnell klar machte Ingolstadt alles im 2. Spiel. Christina Ieradi (3), Nicola Eisenschmid (2), Kiersten Falck, Bernadette Karpf,  Sorsha Sabus und Ann-Kathrin Voog schraubten das Ergebnis bis zur 49. Minute auf 0:9, dann durften Jocelyn Forrest und Paulina Geschwandtner das Ergebnis freundlicher gestalten.

Die Mad Dogs Mannheim führen die Tabelle mit 12 Punkte aus vier Spielen weiterhin an, der ERC Ingolstadt hat sich mit zehn Punkten aus fünf Spielen auf den 2. Platz vorgeschoben. Die ECDC Memmingen Indians folgen mit neun Punkten aus drei Spielen auf dem 3. Platz Vierter ist der ESC Planegg-Würmtal mit acht Punkten aus vier Spielen. Die Eisbären Juniors Berlin (6 Sp., 4 Pkt.) belegen den 5. Platz, die Düsseldorfer EG (4 Sp.) und der EC Bergkamener Bären (6 Sp.) folgen mit jeweils drei Punkten auf den dahinter.

Am kommenden Wochenende gibt es einen kompletten Spieltag mit insgesamt sechs Spielen. Im EWHL Super-Cup findet eine Partie statt.

Im EWHL Super-Cup gab es zwei Spiele.  Der HC SKP Bratislava traf auf MAC Budapest und der DEC Salzburg Eagles empfing den EHV Sabres Wien. Budapest gewann in Bratislava mit 6:2 und bleibt damit im Rennen um einen Finalplatz. Am Sonntag holten die Sabres durch einen 3:2-Erfolg drei wichtige Punkte im Kampf um die Finalteilnahme. Wien schiebt sich durch diesen Erfolg mit acht Punkten aus sechs Spielen auf den 4. Platz der Tabelle und hat nun gute Chancen mindestens diesen Platz zu halten.

Die Spiele im Überblick:

Samstag, 12.10.2019

Frauenbundesliga:

EC Bergkamener Bären – ECDC Memmingen 1:8 (1:3/0:2/0:3)

Tore/Vorlagen:
ECB: V. Maka (1/0), M. Lübbert, Ch. Schwamborn (0/1)
ECDC: D. Gleißner (3/1), K. Roache (2/2), L. Schurr (2/0), A.-L. Niewollik (1/0), M. Delarbre, L. Kartheininger, A. Sabautzki, C. Strobel, S: Weidenfelder (je 0/1)

Eisbären Juniors Berlin – ESC Planegg-Würmtal 1:5 (0:2/1:2/0:1)

Tore/Vorlagen:
EJBF: S. Bobrowski (1/0)
ESCP: F. Feldmeier (1/1), C. Haider, J. Reyes, K. Spielberger, T. Wagner (je 1/0), A.-M. Fiegert, Ja. Fuchs, S. Pleyer, J. Reeves, Y. Rothemund, J. Zorn (je 0/1)

Düsseldorfer EG – ERC Ingolstadt 2:6 (0:4/2:0/1:2)

Tore/Vorlagen:
DEG: J. Forrest (1/1), S.-D. Küsters, V. Offermann (je 1/0), S. Weyand (0/2), A. Leveringhaus (0/1)
ERCI: K. Falck (2/1), A. Lanzl (1/1), E. Byszio, S. Kretzschmar, V. Wallner (je 1/0), N. Eisenschmid (0/2), H. Amort, T. Eisenschmid, J. Hammerl, Ch. Ieradi (je 0/1)

EWHL Super-Cup:

HC SKP Bratislava – MAC Budapest 2.6 (1:2/0:2/1:2)

Tore/Vorlagen:
SKP: N. Nemecekova, D. Vargova (je 1/0), B. Kapicakova, S. Vysokajova /je 0/1)
MAC: F. Gasparics (2/2), A. Ronal (2/0), F. Mayer, H. Pinter (je 1/1), M. Fecske, K. Palmer Nauboris (je 0/1)

Sonntag, 13.10.2019

Frauenbundesliga

EC Bergkamener Bären – ECDC Memmingen 2:9 (1:3/1:2/0:4)

Tore/Vorlagen:
ECB: A.-L. Hahn, M. Lübbert (je 1/0), A. Becker, C. Belo, Ch. Schwamborn, C. Weltermann (je 0/1)
ECDC: L. Serdar (2/0), D. Gleißner, K. Roache, S. Weidenfelder (je 1/2), J. Miller, L. Schurr (je 1/0), A. Sabautzki (0/2), C. Strobel (0/1), 

Eisbären Juniors Berlin – ESC Planegg-Würmtal 3:4 (1:1/2:2/0:0) n.P.

Tore/Vorlagen:

EJBF: E. Terres (1/1), A. Bartsch, E. Nix (1/0), S. Bobrowski (0/2)

ESCP: F. Feldmeier (1/1), C. Haider, T. Wagner, J. Zorn (je 1/0), A.-M. Fiegert, J. Reyes, K. Spielberger (je 0/1)

Düsseldorfer EG – ERC Ingolstadt 2:9 (0:2/0:3/2:4)

Tore/Vorlagen:
DEG: J. Forrest, P. Geschwandtner (je 1/0), J. Klement, L. Maßner, S. Weyand (je 0/1)
ERCI: Ch. Ieradi (3/0), N. Eisenschmid (2/0), B. Karpf, S. Sabus (je ½), K. Falck (1/1), A.-K. Voog (1/0), H. Amort (0/3)

EWHL Super-Cup:

DEC Salzburg Eagles – EHV Sabres Wien 2:3 (0:1/1:1/1:1)

Tore/Vorlagen:
DEC: E. Brigham (2/0), A. Gürtler, E.-M. Verworner, L. Wurzer (je 0/1)
EHV: M. Haberl (1/1), M. Field, A. Meixner (je 1/0), E. Väärälä, M. Vlcek (je 0/2), L. Lüftenegger (0/1)

Ausführliche Statistiken zum EWHL Super-Cup gibt es HIER

Ausführliche Statistiken zur Frauenbundesliga gibt es HIER

Die nächsten Spiele:

Samstag, 19.10.2019

Frauenbundesliga

ESC Planegg-Würmtal – EC Bergkamener Bären 17:00 Uhr
ECDC Memmingen – Düsseldorfer EG 17:15 Uhr
Mad Dogs Mannheim – ERC Ingolstadt 19:30 Uhr

EWHL Super-Cup:

DEC Salzburg Eagles – HC SKP Bratislava

Sonntag, 20.10.2019

Frauenbundesliga

ESC Planegg-Würmtal – EC Bergkamener Bären 11:15 Uhr
Mad Dogs Mannheim – ERC Ingolstadt 11:45 Uhr
ECDC Memmingen – Düsseldorfer EG 12:15 Uhr