wm u20Im 1. Spiel des Tages ließ Finnland im Spiel der Gruppe A der Slowakei keine Chance. Lettland gewann gegen Tschechien und schaffte damit die erste Überraschung der WM. Die USA gewann das Spitzenspiel um den Gruppensieg der Gruppe B knapp gegen Schweden

Gruppe A:

Finnland – Slowakei 9:3 (2:1/4:1/3:1)

Für Finnland geht es noch um den Gruppensieg, die Slowaken benötigten Punkte um noch den 4. Platz zu erreichen.

Finnland erwischte den besseren Start, nach bereits 35 Sekunden traf Kasper Simontaival zum 1:0. Doch die Slowaken blieben dran und sie kamen nach acht Minuten durch Peter Repcik den Ausgleich. Eine kleine Strafe gegen die Slowaken konnte Finnland zur erneuten Führung nutzen, Joel Määttä traf nach 15 Minuten zum Pausenstand. 49 Sekunden vor der Sirene kassierte Slowakeis Adam Sykora eine Spieldauerdisziplinarstrafe.

Die Aufgabe wurde also für die Slowaken nicht leichter und 24 Sekunden nach Wiederbeginn wurde es noch schwieriger. Denn Roni Hirvonen konnte in dieser Überzahl auf 3:1 erhöhen. Hoffnung gab es nach 28 Minuten, denn Servac Petrovsky konnte auf 4:2 verkürzen. Dann waren wieder die Finnen dran, bis zur Pause schraubten in Überzahl Joel Määttä (32.), Aatu Raty (37.) und Oliver Kapanen (39.) das Ergebnis auf 6:2.

Spätestens mit dem 7:2 durch Kalle Vaisanen in der 47. Minute war diese Partie entschieden. Daran änderte auch das 7:3 nichts mehr, Libor Nemec verkürzte drei Minuten nach dem 7:.2. Finnland kam noch zu zwei weiteren Powerplaytreffer, Kasper Simontaival (52.) und Kasper Puutio (56.) sorgten für den 9:3-Endstand.

Finnland hat damit zum Abschluss der Gruppenphase gegen Kanada ein Endspiel um den Gruppensieg, die Slowaken haben das Viertelfinale verpasst, denn dazu hätte Lettland gegen Tschechien maximal einen Punkt holen dürfen.

Schiedsrichter: S. Fernandez (USA), J. Kova (FIN) – A. Hofer (GER), C. Huseby (CAN)
Strafen: FIN 4 (0/2/2), SVK 17 + Spieldauerdisziplinarstrafe A. Sykora (Angriff gegen das Knie) (27/6/4)
Tore:
1:0 (00:35) K. Simontaival (R. Hirvonen); 1:1 (07:42) P. Repcik (S. Groch); 2:1 (14:02) J. Määttä PP1;
3:1 (20:24) R. Hirvonen (K. Simontaival, K. Puutio); PP1; 3:2 (27:04) S. Petrovsky (R. Petrovicky, L. Nemec); 4:2 (31:42) J. Määttä (R. Järventie, J. Kemell) PP1; 5:2 (36:41) A. Raty (J. Kemell, T. Niemela); 6:2 (38:08) O. Kapanen (R. Rafkin, R. Järventie);
7:2 (46:11) K. Vaisanen (J. Mäenpää, M. Rajaniemie); 7:3 (49:16) L. Nemec (R. Petrovicky, M. Misiak); 8:3 (51:45) K. Simontaival (K. Puuto, A. Raty) PP1; 9:3 (55:17) K. Puutio (A. Raty, T. Niemela) PP1;

Tschechien – Lettland 2:5 (1:2/1:2/0:1)

Nach der Niederlage der Slowaken war klar, mit mindestens zwei Punkten gegen Tschechien könnten die Letten noch das Viertelfinale erreichen. Klingt nach einer sehr schweren Aufgabe, aber sie wurde gemeistert.

Tschechien hatte wie erwartet mehr Spielanteile, aber ein Angriff der Letten brachte nach fünf Minuten die Führung. Martins Lavins verwandelte einen Querpass vor das Tor zur Führung. Und es kam noch besser, denn Rainers Rullers erhöhte in der 12. Minute auf 0:2. Drei Minuten vor der Pause kam Tschechien zum ersten Treffer, Michal Gut traf in Überzahl.

Bis zur 30. Minute hielt das Ergebnis, dann konnte Stanislav Svozil für Tschechien den Ausgleich erzielen. Doch die Letten schlugen zurück. Ralfs Bergmanis konnte zwei Treffer erzielen (32., 38.), den zweiten in Überzahl und Lettland führte nach dem 2. Drittel mit 2:4.

Zum letzten Drittel wechselten die Tschechen den Torhüter und sie waren nun erneut gefordert. Sie hatten zwar das Viertelfinale bereits erreicht, es geht aber um die Abschlussplatzierung. Doch Lettland hielt den Vorsprung und Tschechiens Jan Mysak vergab nach 48 Minuten sogar einen Penalty. Also versuchte es Tschechien in den letzten 132 Sekunden ohne Torhüter, was Ralfs Bergmanis zu seinem 3. Treffer in diesem Spiel verhalf. 79 Sekunden vor der Schlusssirene landete sein Schuss im leeren Gehäuse der Tschechen. Tschechien hatte bei einem Schussverhältnis von 35:17 klare Vorteile, genutzt hat das am Ende aber nichts.

Schiedsrichter: R. Brandner (FIN), S. Hiff (CAN) – S. Oliver (CAN), J. Spur (CZE)
Strafen: CZE 6 (0/6/0), LAT 6 (6/0/0)
Tore:
0:1 (04:30) M. Lavins (H. Brants); 0:2 (12:21) R. Rullers (R. Vitolins, G. Ozolins) 1:2 (16:43) M. Gut (J. Mysak, S. Svozil) PP1;
2:2 (29:33) S. Svoziol (P. Hauser, T. Urban); 2:3 (31:15) R. Bergmanis, D. Dukurs); 2:4 (37:38) R. Bergmanis (G. Silkalns, A. Ravinskis) PP1;
2:5 (58:41) R. Bergmanis ENG;

Lettland belegt damit den 3. Platz der Gruppe, gefolgt von Tschechien. Die Slowakei belegt den 5. Platz der Gruppe A. Kanada und Finnland bestreiten ein Endspiel um den Gruppensieg.

Gruppe B:

USA - Schweden 3:2 (1:0/1:0/1:2)

Es ging für beide um den Gruppensieg. Den USA hätten zwei Punkte gereicht, Schweden musste drei holen.

Die USA kamen in einem ausgeglichenen 1. Drittel als erstes Team zu einem Treffer, Brett Berard traf nach sieben Minuten.

Das 2. Drittel ging klar an die USA, es gelang aber wieder nur ein Treffer Matthew Coronato traf in der 26. Minute.

Als erneut Matthew Coronato nach 46 Minuten das 3:0 erzielte, schien die Partie entschieden, doch die Schweden kamen wieder heran. Emil Andrae konnte acht Minuten vor dem Ende das 1:3 erzielen und in Überzahl und ohne Torhüter traf Ake Stakkestad 75 Sekunden vor der Schlusssirene zum 3:2. Diesen Vorsprung verteidigten die USA und gewannen am Ende knapp.

Schiedsrichter: A. Kica (CZE), K. Kowalski (CAN) – N. Jusi (FIN), B. MacKey (CAN)
Strafen: USA 6 (2/2/2), SWE 6 (1/4/0)
Tore:
1:0 (06:35) B. Berard (T. Bordeleau, L. Hughes(;
2:0 (25:37) 25:37) M. Coronato (L. Cooley, M. Knies);
3:0 (45:26) M. Coronato (L. Slaggert, L. Cooley); 2:1 (51:38) E. Andrae (W. Wallinder, O. Magnusson); 3:2 (58:45) A. Stakkestad (E. Andrae, O. Olausson) PP1 EA;

Die USA wird die Gruppe B auf dem 1. Platz abschließe, dahinter kommt es zu zwei Duellen um die Plätze. Schweden spielt mit Deutschland den 2. Platz aus, die Schweiz und Österreich spielen um den 4. Platz.

Tabellen:

Gruppe A:

Pl.

Team

Sp.

Tore

Diff.

Pkt.

1

Kanada

3

21:4

17

9

2

Finnland

3

19:7

12

8

3

Lettland

4

10:16

-6

4

4

Tschechien

4

11:18

-7

4

5

Slowakei

4

11:27

-16

2

Gruppe B:

Pl.

Team

Sp.

Tore

Diff.

Pkt.

1

USA

4

22:4

18

12

2

Schweden

3

11:5

6

6

3

Deutschland

3

8:9

-1

6

4

Schweiz

3

5:13

-8

0

5

Österreich

3

2:17

-15

0

Ausführliche Statistiken gibt es unter https://www.iihf.com/en/events/2022/wm20/

erschienen bei Icehockeypage