logo debDie IIHF hat den zweiten Spielort der Weltmeisterschaften 2021 bekanntgegeben. Lettland ist nun alleiniger Gastgeber, denn nun spielt auch die Gruppe A in Riga.

Ursprünglich sollte die Gruppe A in Minsk/Weißrussland spielen, hier hat die IIHF bekanntlich im Januar die Reißleine gezogen. Nun steht fest, dass die Weltmeisterschaft in zwei Hallen in Riga stattfinden wird.

Die Gruppe A mit Dänemark, Großbritannien, Russland Schweiz, Schweden, Slowakei, Tschechien und Weißrussland trägt ihre Spiele im Olympic Sport Centre aus, außerdem werden hier zwei Viertelfinalspiele ausgetragen.

Die Gruppe B mit Deutschland, Finnland, Italien, Kanada, Kasachstan, Lettland, Norwegen und den USA spielt in der Arena Riga, wo auch zwei Viertelfinalspiele, die Halbfinalspiele und die Finalspiele ausgetragen werden.

Alle Teams trainieren im Daugava Ice Ring. Hier stehen zwei Eisflächen zur Verfügung. Noch befindet sich die Halle im Bau, Ende März soll die Halle fertiggestellt sein.

Der Spielplan wird entsprechend neu erstellt und in nächster Zeit veröffentlicht.

Außerdem werden alle Mannschaften in einem Hotel untergebracht.

Wenn es die Situation um Covid-19 zulassen, werden die Spiele vor Zuschauern ausgetragen. Die IIHF arbeitet hier eng mit dem Organisationskomitee zusammen und könnte innerhalb von drei Tagen entsprechende Ticketangebote unterbreiten.

Nach der Absage der IIHF an Minsk bewarben sich außerdem Bratislava/Slowakei und Herning/Dänemark um die Austragung der Gruppe A. IIHF-Präsident René Fasel: "Ich möchte unseren Mitgliedern aus Dänemark und der Slowakei für ihre Bereitschaft danken, so kurzfristig Gastgeberaufgaben für die Weltmeisterschaft zu übernehmen. Letztendlich ist der Rat jedoch der Ansicht, dass wir flexibel bleiben können, wenn wir das gesamte Turnier in einem Land halten. Wir können kostengünstige Lösungen finden, um ein Blasenkonzept umzusetzen, aber wir können uns auch in die Lage versetzen, Fans zur Weltmeisterschaft willkommen zu heißen, wenn dies sicher ist. “