logo weihAuch der 3. Advent bietet ein volles Programm. Ein Dutzend Spiele verteilen sich auf Berlins Eishallen, vier auf auswärtige Spielstädte. Für Livetickerfans stehen drei Spiele bereit.

Freitag, 09.12.2016

FASS Berlin (16.) – Herner EV (1.) 4:8 (2:2/1:1/1:5)

Gegen den Tabellenführer sind die Akademiker klarer Außenseiter. Man hat also nichts zu verlieren und kann befreit aufspielen.

Eisbären Berlin (7.) – Grizzlys Wolfsburg (2.) 2:3 (0:1/0:1/2:0) n.V.

Sieben Punkte trennen beide Teams, die Eisbären haben allerdings zwei Spiele mehr absolviert. Da ist ein Sieg noch wichtiger, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.

ECC Preussen Berlin (13.) – MEC Saale Bulls 04 Halle (3.) 2:1 (1:0/1:/0:0)

Die Favoritenrolle liegt bei den Gästen, auch hier hat das Heimteam also nichts zu verlieren.

Samstag, 10.12.2016

ECC Preussen Berlin 1b (4.) – Tornado Niesky (2.) 1:7 (1:1/0:3/0:3)

Beide Teams haben diese Saison bisher jeweils ein Spiel gewonnen, beide Auswärts. Niesky ist favorisiert, aber chancenlos sind die Charlottenburger nicht.

ESC Jonsdorf (7.) – FASS Berlin 1b (5.) 7:2 (4:1/2:1/1:0)

Die Black Panther haben nach neun Spielen zwei Siege auf de Konto. Gerade in der Heimat erweisen sie sich oft als sehr unbequemer Gegner. Keine leichte Aufgabe also für die Weddinger.

ASC Spandau (8.) – ERSC Berliner Bären (2.) 1:20 (0:0/0:0/1:20)

Ein Sieg der Bären wird sicherlich erwartet und es dürfte für den ASC schwer werden, diesen zu verhindern.

OSC Eisladies Berlin (5.) – ERC Ingolstadt (3.) 2:9 (1:2/0:3/1:4)

Die Hinspiele waren sehr spannende Partien und das könnte auch an diesem Wochenende wieder so werden. Favorit ist der ERC, chancenlos ist der OSC aber nicht.

ECC Preussen Berlin 1c (4.) – FASS Berlin 1c (3.) 5:2 (3:0/1:1/1:1)

Das Hinspiel ging knapp mit 6:5 an FASS und das Rückspiel dürfte ähnlich spannend werden.

ESC 07 Berlin 1b (1.) – SCC Berlin (7.) 11:2 (0:0/0:0/11:2)

Als ungeschlagener Tabellenführer ist man klarer Favorit, aber der SCC kann an guten Tagen jeden ärgern. Das haben sie diese Saison oft bewiesen.

ESC 07 Berlin (6.) – SV Rot-Weiß Bad Muskau (8.) 7:0 (1:0/1:0/5:0)

Mit einem Sieg könnte es für den Club weiter nach oben gehen. Die Bombers warten noch auf den ersten Punktgewinn.

Sonntag, 11.12.2016

OSC Eisladies Berlin (5.) – ERC Ingolstadt (3.) 1:4 (0:2/1:2/0:0)

Es ist der Jahresabschluss für die Eisladies und auch dieser kann wieder im Liveticker mitverfolgt werden.

OSC Berlin (6.) – EHC Berlin Blues 1b (5.) 4:9 (0:0/0:0/4:9)

Beide haben sechs Punkte auf dem Konto, der Sieger könnte also einen großen Schritt in Richtung Zwischenrunde machen.

Black Dragons Erfurt (11.) – FASS Berlin (16.) 6:1 (1:0/4:1/1:0)

In Erfurt zu gewinnen ist bekanntlich schwer, aber nicht unmöglich. Wichtig wäre ein solcher für FASS allemal.

ECC Preussen Berlin 1b (4.) – ESC Jonsdorf (7.) 4:5 /0:0/1:3/3:1) n.V.

In Jonsdorf haben die Black Panther knapp gewonnen, in Berlin knapp verloren. Es könnte also wieder eine enge Angelegenheit werden.

Düsseldorfer EG (13.) – Eisbären Berlin (7.) 0:3 (0:0/0:3/0:0)

Die DEG kämpft weiter darum, endlich den Anschluss an die Play Of-Plätze zu schaffen. Auch für sie ist es also wichtig, Punkte zu sammeln.

Duisburger Füchse (6.) – ECC Preussen Berlin (13.) 6:2 (4:0/0:2/2:0)

Ein Selbstläufer ist diese Saison für die Füchse nicht, was nicht nur am Sportlichen liegt. Also heißt es auch hier konzentriert arbeiten, sonst sind die Punkte futsch.

Hinweis:

Alle Angaben ohne Gewähr. In Klammern die aktuellen Tabellenplätze. Im Laufe des Wochenendes wird dieser Artikel durch Ergebnisse ergänzt.

Vom Projekt präsentierte oder unterstützte Liveticker:

Sa., 11.12.2016 19:00 Uhr OSC Eisladies Berlin – ERC Ingolstadt
So., 04.12.2016 13:00 Uhr OSC Eisladies Berlin – ERC Ingolstadt
So., 04.12.2016 00:00 Uhr KSV Neuberg Highlanders - EHV Sabres Wien