Logo noppeWie in jedem Jahr gibt es auch diesmal wieder den persönlichen Blick zurück.  Allerdings nicht wie sonst zum Abschluss, sondern etwas früher, denn eine Liga befindet sich ja noch im Spielbetrieb. Und es ist wirklich nicht leicht, für die abgelaufene Saison ein Fazit zu ziehen.

Es war ja klar, dass es eine sehr schwierige Saison werden würde. Denn über dem Sommer änderte sich ja nicht viel an der Situation um Corona und so gab es schon früh erste Absagen. Der HOWOGE-Cup der Frauen der Eisbären Juniors Berlin wurde schon sehr früh abgesagt. Das Turnier um die Hockey is Diversity-Trophy sollte stattfinden, inklusive entsprechendem Konzept. Das funktionierte sehr gut und machte Hoffnung für alle Ligen. Denn der Ablauf in dieser Sache war ja in etwa überall gleich. Leider musste das Turnier aber dann doch vorzeitig beendet werden. Nach vier Spielen war am Freitag Schluss, da ein Team wegen eines Verdachtfalls in der Heimat die Heimreise antreten musste. Am Samstag fand dann noch ein Spiel statt und dann war nach fünf anstatt zehn Spielen Schluss. Insgesamt 16 weitere Spiele der Frauenbundesliga, der Regionalliga Ost und den Landesligen Berlin und Sachsen konnte ich dann noch Live erlebe, dann war Feierabend. Insgesamt haben alle Verantwortlichen in Sachen Hygienekonzept einen sehr guten Job gemacht, alles war bestens organisiert. Dennoch musste leider der Spielbetrieb mit zwei Ausnahmen beendet werden. Die Spiele der Frauenbundesliga habe ich dann von zu Hause verfolgt und das Team zumindest auf diese Art weiter mit Artikeln unterstützt. Sonst bin ich ja da auch immer live mit dabei. Auch gab es recht viele Meldungen und ich habe auch bewusst einige Sachen gebracht, die sonst nicht unbedingt zum Konzept passen. Da also ein Mitfahren nicht möglich war, gab es in dieser Saison auch nur zwei Auswärtstouren, die haben dafür sehr viel Spaß gemacht. Eine beinhaltete sogar Premieren. Es ging mit der Regio der Juniors nach Weißwasser und es wurde ein Liveticker angeboten. Den gab es als Service dann auch noch bei Heimspielen der Juniors. Ja, die hatten welche… Die Fahrt nach Füssen zum Finalturnier der Frauen ließ ich mir aber dann doch nicht entgehen. Auch wenn es ein hartes Wochenende war, es hatte sich am Ende gelohnt. Zumal es endlich wieder Eishockey Live in der Halle gab. So habe ich diese Saison 25 Spiele Live im Stadion erlebt, sonst sind es immer weit über 100… Die Seite lief auch weiter recht gut, wenn auch nicht so wie in den Jahren zuvor. So wird auch das Jahr 2021 eher so laufen, wie die zweite Hälfte des letzten Jahres. Es fehlen eben einige Sachen, die für einigen Betrieb auf der Seite sorgen.

Nun also winkt die Sommerpause, wobei diese ja schon eine Weile läuft. Ober waren das Herbst-, Winter- und Frühjahrspause?

Es wird auch in den nächsten Monaten einiges an Meldungen geben, versprochen. Was genau, verrate ich Euch in den nächsten Wochen – oder so…

Bis denni

Euer Noppe

Und zum Abschluss: PENNY mal anders