logo deb pokalturnierAm 18. Und 19. März findet in Memmingen zum Saisonabschluss das DEB-Pokalturnier der Frauen statt. Und obwohl sich am Teilnehmerfeld zum Vorjahr nichts geändert hat, sind gleich zwei Premieren möglich. Eine wird es auf jeden Fall geben.

Denn zwei Auflagen dieses Turniers richtete Memmingen bisher aus, nämlich 2009 und 2014. Und beide Turniere gewannen die OSC Eisladies. Da die in diesem Jahr nicht dabei sind, wird es also hier die erste Premiere geben, nämlich einen anderen Turniersieger. Titelverteidiger ist der ECDC Memmingen, der die Jubiläumsausgabe von Ingolstadt gewann. Und hier sind wir bei der nächsten möglichen Premiere, denn der Ausrichter der bisherigen in dieser Form ausgetragenen Pokalturniere konnte noch nie sein Heimturnier gewinnen. Rekordsieger sind bisher die OSC Eisladies mit vier Titeln, gefolgt vom ESC Planegg mit drei Erfolgen. Memmingen konnte zwei Pokalerfolge feiern, der EC Bergkamen gewann die erste Auflage des Pokalturniers in dieser Form.

Meister ESC Planegg und der EC Bergkamen eröffnen um 17:00 Uhr das Turnier. Der ESC hat als einziges Team alle Pokalturniere seit 2007 bestritten und konnte drei Auflagen gewinnen. Der ECB kam bei acht Teilnahmen auf einen Pokalsieg. Die Bundesligaspiele waren sehr knappe Angelegenheiten, 3:0, 2:1, 2:0 und 3:2 lauteten die Endergebnisse, alle vier Spiele gingen also an den neuen Meister. Der ESC hat bisher 97 Tore bei Pokalturnieren erzielt, es könnte also ein Jubiläum geben. Könnte im Halbfinale schwer werden, aber am Sonntag findet ja noch ein weiteres Spiel an. Für den EC Bergkamen wäre das Erreichen des Finals ein Riesenerfolg, der durchaus denkbar ist. Denn die Bärinnen sind als unbequemer Gegner bekannt. Und dem ECB gelangen in sechs Aufeinandertreffen zwei Siege. Sie wissen also, wie das geht.

Um 20:00 Uhr folgt das Spiel zwischen dem neuen Vizemeister ERC Ingolstadt und Gastgeber ECDC Memmingen. Für Ingolstadt ist es erst die dritte Teilnahme am DEB-Pokalturnier und das einzige Aufeinandertreffen beider Teams in diesem Wettbewerb ging mit 3:0 an den ERC. Memmingen kann auf drei Pokalturnierteilnahmen zurückblicken, hat also mehr Erfahrung in diesem Wettbewerb. Und die Indians wollen unbedingt eine Serie brechen. Denn noch nie gelang es einem Turnierausrichter, Pokalsieger zu werden. Die diesjährige Bundesligabilanz zwischen beiden Teams ging knapp an Memmingen, sie holten sieben der zwölf möglichen Punkte. Dennoch wurde Memmingen von den Ingolstädtern am letzten Bundesligawochenende noch vom 2. Platz verdrängt, denn an den letzten beiden Spieltagen holte Ingolstadt fünf Punkte gegen den Turniergastgeber. Auch hier dürfte es also ein spannendes Spiel geben. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

Sonntag finden dann die Finalspiele statt. Um 10:00 Uhr beginnt das kleine Finale und ab 13:00 Uhr wird der Pokalsieger 2017 ausgespielt.

Und wie schon in den Jahren zuvor wird es aus Memmingen einen Liveticker geben. Einfach http://www.pokalticker.noppe-ist-schuld.de/ anklicken und oben das entsprechende Spiel auswählen. Eine Zusammenfassung der bisherigen zehn Auflagen des DEB-Pokalturniers, sowie eine Zusammenfassung aller Ergebnisse gibt es hier. http://www.noppe-ist-schuld.de/index.php/berichte/osc-eisladies-berlin/deb-pokal/52-rueckblick-auf-alle-pokalturniere