Logo OberligaFASS Berlin wird seine Erste Mannschaft in der kommenden Saison 2017/18 nicht für die Oberliga Nord melden. Der Vorsitzende Heinrich Seifert: „Wir haben in der vergangenen Saison ein für unsere Verhältnisse hohes Budget aufgebracht, ohne dass dies sportlich Früchte getragen hat. Nach unserer Einschätzung wird sich das sportliche und wirtschaftliche Niveau der Oberliga Nord weiter erhöhen. Da können wir derzeit einfach nicht mithalten.“

Logo OberligaNach einer insgesamt guten Leistung gewinnt FASS Berlin sein letztes Heimspiel dieser Saison gegen die Harzer Falken mit 7:3 (3:2/2:0/2:1)

Logo OberligaEtwas anders vorgestellt hatte man sich bei FASS Berlin sicherlich den Ausgang des Heimspiels gegen die Rostock Piranhas. Denn es setzte eine herbe 3:8-Niederlage (1:1/1:3/1:4).

Logo OberligaMit den Hannover Scorpions empfing FASS Berlin am Sonntag einen direkten Kandidaten im Kampf um den Klassenerhalt und die Akademiker gewann dieses wichtige Spiel mit 3:2 (0:0/1:0/2:0), was sicherlich nicht nur den größten Teil der 138 Zuschauer, sondern auch den Sponsor des Spieltages, die Firma Steinkühler, die Fachanwälte in Arbeits- und Gesellschaftsrecht, gefreut haben dürfte.

Logo OberligaDer letzte Vorrundenspieltag ist absolviert und nun steht fest welche Vereine in der Meisterrunde, bzw. der Qualifikationsrunde, spielen. Nachfolgend der Modus der Runde die Spielpläne der Berliner Teams.

Logo OberligaLange mussten alle auf diesen Moment warten, nun aber hat sich FASS Berlin endlich mal wieder für ein gutes Spiel belohnt. Bei den Harzer Falken wurde zum Jahresabschluss mit 5:4 (3:2/0:2/2:0) gewonnen. Besonders gefreut hat sich der kleine Paul. Sonst als Puckkind im Welli auf dem Eis, war er diesmal erstmals bei einem Auswärtsspiel dabei und durfte sich über einen Sieg freuen.

Logo OberligaEs läuft einfach nicht, wieder wurden die Chancen nicht genutzt und FASS unterlag dem EHC Timmendorfer Strand 06 mit 2:6 (1:4/1:1/0:1).

Logo OberligaLange hielt FASS das Spiel bei den Hannover Indians offen, in den letzten Minuten aber ging das Spiel doch noch mit 3:1 (0:0/0:0/3:1) an die Indians.