logo ejbfrauenHier folgen nun die nächsten Vorstellungen des Frauenteams der Eisbären Juniors. Im vierten Teil stellen wie Irene Heise (#26) und Luana Sardina (29) vor.

heise iSchon länger im Team ist Abwehrspielerin Irene Heise, Jahrgang 1997.
Sie stammt aus dem Nachwuchs des ESV Halle und bestritt zur Saison 2011/12 ihre ersten sechs Bundesligaspiele, sowie vier Spiele beim EWHL Super-Cup. Inzwischen sind es 119 Spiele in denen sie auf sechs Tore und 18 Vorlagen kam. Einen DEB-Pokalsieg konnte sie mit den Eisladies feiern und wurde auch früh von den Bundestrainern entdeckt. Zwei Teilnahmen an U18-Weltmeisterschaften waren der Lohn für ihre harte Arbeit. Hier kam sie auf zwei Vorlagen. Auch auf dem Zettel des A-Bundestrainer steht sie weiterhin, für eine WM-Teilnahme reichte aber noch nicht.

 

 

sardina lLuana Sardina, ebenfalls Jahrgang 1997, durchlief die Nachwuchsmannschaften mehrerer Berliner Vereine und gehört seit der Saison 2011/12 zum Bundesligakader der Eisladies. 73 Bundesligaspiele hat sie seit dem bestritten und konnte dabei fünf Tore erzielen. Vorbereiten liegt ihr etwas besser, 15 Vorlagen gingen auf ihr Konto. Zuletzt wurde sie auch viel in der Verteidigung eingesetzt, auch sie ist also flexibel einsetzbar. Einsätze beim EWHL Super-Cup und im DEB-Pokal hat sie ebenfalls schon hinter sich und konnte auch schon einen DEB-Pokalerfolg feiern.

 

 

In Zusammenarbeit mit Torsten Szyska für EJB Frauen