logo ejbfrauenDie Eisbären Juniors haben nun ein Frauen-Team. In einer Serie, die wir heute beginnen, möchten wir Euch die Spielerinnen in Kurzporträts vorstellen. In jedem Teil werden wir jeweils 2 Spielerinnen vorstellen und anschließend das Team hinter dem Team. An dieser Stelle schon mal ein großes Dankeschön an Norbert, „Noppe“ Stramm (www.noppe-ist-schuld.de) für den Großteil der Texte und die ganzen statistischen Angaben. Im ersten Teil möchten wir Euch die beiden Spielerinnen vorstellen, die die größte Last zu tragen haben: Die Torfrauen Mareike Krause (#23) und Marie Düsberg (#50):

krause mWenn nichts mehr geht, muss Mareike Krause retten, denn das ist bekanntlich der Job eines Torhüters. Und den versteht die 1996 geborene Torhüterin gut. Sie durchlief alle Stationen des Nachwuchses der Hannover Indians und gehört seit der Saison 2013/14 zum Bundesligakader. 56 Bundesligaspiele hat sie inzwischen bestritten und konnte mit den Eisladies einen Pokalerfolg feiern. Sie bestritt außerdem Länderspiele im Bereich der U18 und war im Kader einer Weltmeisterschaft. Zum Einsatz kam sie dort aber nicht. In den letzten beiden Spielzeiten hatte sie eine Doppellizenz für Oberligist FASS Berlin und kam dort zu einem Kurzeinsatz.

 

 

duesberg mMarie Düsberg sorgt ebenfalls dafür, dass die gegnerischen Angriffe möglichst erfolglos bleiben. Die 1998 geborene Torhüterin sammelte 2012/13 beim SC Langenhagen erste Erfahrungen im Seniorenbereich. 2013 folgte der Wechsel nach Berlin, zunächst noch mit einer Doppellizenz für den SCL. Regelmäßige Einladungen zu Nachwuchsnationalmannschaften unterstrichen welch Talent in ihr steckt. In den letzten Jahren entwickelte sie sich weiter und half sogar im Männerteam des OSC Berlin aus. Insgesamt kommt sie inzwischen auf 45 Bundesligaspiele und zwei Teilnahmen am DEB-Pokal, an einem der vier Pokalerfolge war sie beteiligt.

 

 

In Zusammenarbeit mit Torsten Szyska für EJB Frauen