Logo noppeAm Sonntag also war es soweit, der Tag des Abschieds vom aktiven Sport war für Paul Stratmann und Tobias John gekommen.

Da dieses Event an einem Sonntag und dann auch noch am Abend stattfand, gab es nach dem Spiel keine große Party. Schließlich reisten die meisten Spieler nach dem Spiel gleich wieder ab, denn die meisten mussten am Montag wieder arbeiten. Dafür traf man sich bereits am Mittag, so konnten die Beteiligten noch ein wenig in Erinnerungen schwelgen. Dann ging es ab zur Halle und somit zum letzten Einsatz auf dem glatten Untergrund.

Der Spaß stand beim Abschiedsspiel natürlich im Vordergrund. So wurde das Tor von Tobias John in einer Höhe von 30 Zentimeter mit Klarsichtfolie verschlossen. Schließlich kommt so ein alter Goalie nicht mehr so gut nach unten. Nach 74 Sekunden war die Folie aber wieder weg…. Und es ging los, wie es sich gehört, nach 13 Sekunden traf Dennis Thielsch nach Doppelpass mit Jens Stramkowski zum 0:1 für das Team Johni. Nach 76 Sekunden glich Eric Haiduck aus und die Folie verschwand. Im Laufe des 1. Drittels gab es auch eine Flugeinlage von Tobias John. Mit einem Spielstand von 3:3 wurden erstmals die Seiten gewechselt. Schöne Spielzüge gab es auch in weiteren Spielverlauf zu sehen und natürlich auch schöne Tore. Die 1111 Zuschauer bekamen einiges zu sehen. Das blieb während des gesamten Spiels so und das Endergebnis von 10:6 für das Team Strati war zweitrangig. Denn am Ende stand einfach ein 10:10 auf der Anzeigetafel und es gab ein Penaltyschießen. Zwei Minuten vor dem Ende wurde noch nebenbei das Trikot von Ralf Herbst für 230 Euro zu Gunsten seines Vereins 1. EV Weiden versteigert, wo gerade kräftig gesammelt wird, um den Spielbetrieb fortsetzen zu können. Das Penaltyschießen ging mit 2:1 an Team Strati, aber auch das wurde mit 2:2 gewertet. Die beiden Torhüter des Teams Johni Tobias John und Christian Krüger wechselten sich in allen Dritteln ab, alte Goalies können eben nicht mehr so, lästerte der Stadionsprecher, der die Partie mit unterhaltsamen Ansagen begleitete.

Im Sport werden immer Identifikationsfiguren gesucht. Paul und Tobias waren solche und somit verliert der aktive Sport zwei wichtige Spieler. Tobi bleibt den Rostockern zumindest als Trainer erhalten und kann so seine Erfahrungen weitergeben. Und vielleicht prägt er ja eine neue Identifikationsfigur für die Piranhas.

Beiden sei an dieser Stelle alles Gute für die Zukunft gewünscht.

Einige Bilder vom Tage werden in den nächsten Tagen nachgereicht.

Zuschauer: 1111
Tore:
0:1 (0013) D. Thielsch (J. Stramkowski); 1:1 (01:44) E. Haiduk; 1:2 (04:02) P. Czajka (L. Aicher); 2:2 (08:04) P. Stratmann; 2:3 (10:02) F. Patrzek (R. Herbst, P. Czajka); 3:3 (14:52) Y. Striepeke (A, Marsall);
4:3 (25:29) K. Kohlstrunk (F. Ullmann, A. Lemmer); 5:3 (26:06) P. Stratmann (P. Labuhn); 6:3 (28:05) A. Marsall; 6:4 (33:31) J. Stramkowski; 7:4 (34:09) Y. Striepeke (F. Schulz); 8:4 (35:52) P. Labuhn; 8:5 (36:54) J. Stramkowski;
9:5 (42:49) P. Stratmann (P. Kröber); 10:5 (44:58) P. Franz (Y. Striepeke); 10:6 (46:18) P. Czajka (L. Aicher);
Penaltyschützen:
Team Strati: Pascal Kröber, Paul Stratmann
Team Johni: Jens Stramkowski

 Die Teams:

Team Strati:
Robert Busche, Dennis Dörner, Patrick Franz, Eric Haiduk, Patrick Hoffmann. Max Janke, Klemens Kohlstrunk, Pascal Kröber, Marcus Krupp, Philipp Labuhn, Arthur Lemmer, Anton Marsall, Marc Müller, Felix Schulz, Paul Stratmann, Jannik Striepeke, Daniel Ternick, Florian Ullmann,
Trainer: Harald Kuhnke

Team Johni:
Lucien Aicher, Patrick Czajka, Armin Finkel, Frank Hanske, Mario Hähnel, Ralf Herbst. Tobias John, Paul Konietzky, Christian Krüger, Slava Koubensky, Yannik Möbius , Fabio Patrzek, Olaf Radant, Marco Rentzsch, Jens Stramkowski, Dennis Thielsch, Nils Watzke
Trainer: Dietmar Peters