Logo noppeEs hat nicht ganz gereicht, die Eisbären Juniors unterliegen bei den Jungadlern Mannheim nach Verlängerung mit 3:4 (3:1/0:2/0:0).

Nach dem 5:2 in Berlin und dem 3:7 am Vortag führten die Juniors im entscheidenden dritten Spiel mit 2:0 (5.) und 3:1 (19.). Die Tore für die Eisbären erzielten Nino Kinder nach 66 Sekunden, Justin Unger (5.) und Gregory Rodin (19,). Die Jungadler kamen aber zurück und konnten im Mittelabschnitt ausgleichen. Weitere Tore fielen keine weiteren Treffer und so ging es in die Verlängerung. Hier trafen die Jungadler nach 68 Minuten zum Siegtreffer. Der Meistertitel geht also nach Mannheim, dennoch Glückwunsch zu einem hervorragenden 2. Platz.